Nutzungsdauer, Restnutzungsdauer,

Im Zuge von steuerlicher Abschreibung einer abnutzbaren Sache (Wirtschaftsgut), welches sich im Anlagevermögen befindet, kann die Höhe der Abschreibung, welche von der Finanzverwaltung vorgegeben wird, "abgeschrieben" werden.

 

Will man eine höhere AfA als üblich in Anspruch nehmen, so ist dies bei tatsächlich sich ergebender, kürzerer zu erwartender Nutzungsdauer, etwa wegen wesentlicher Nutzungsänderung eines Objektes (Umnutzung) möglich.

 

Beispielsweise ist im Anlassfall die verkürzte Nutzungsdauer wegen Umnutzung und damit verbundener Verkürzung der Restnutzungsdauer gutachterlich darzustellen. 

Modernisierungsfaktor

Umgekehrt kann sich im Zuge von durchgreifenden Generalsanierungen, welche auch die Substanz des Gebäudes betreffen natürlich eine Verlängerung der Restnutzungsdauer ergeben.

 

Beispielsweise ist im Anlassfall die verlängerte Nutzungsdauer wegen durchgreifender Generalsanierung und damit verbundener Verlängerung der Restnutzungsdauer gutachterlich darzustellen.